DiY: Galaxie im Glas.

image

Endlich wird auch diese Kategorie eingeweiht und da ich noch nicht sooo die Selfmade-Mom bin habe ich meine erste richtige Gastbloggerin „geködert“ .

Die liebe Alexandra hat einen tollen Blog mit vielen Ideen zum nachmachen und für mich gehört dieses DiY definitiv dazu .

Aber lest selbst !

image

Hallo!
Mein Name ist Ali und mein kleiner Blog heißt „Ich und das Leben“.
Ich habe gerade diesen Namen gewählt, weil das Leben groß und voller Abenteuer ist und ich einfach mittendrin stecke. 😀
Auf meinem Blog geht es um Facepainting, DIY’s, komische Ideen und viele Fotos. Kurz gesagt- es geht um mein Leben, das nicht immer perfekt ist, aber was ist schon perfekt. 😀
Jetzt aber zum kleinen aber feinen DIY:)!

Ihr braucht :

image

♥ ein Glas (Marmeladenglas)
♥ Lebensmittelfarbe (Ich habe Ostereierfarbe genommen)
♥ einen langen Löffel oder ein langen Stab
♥ etwas zum Unterlegen
♥ einen Becher
♥ eventuell einen Wasserkocher (wegen den Ostereierfarben)
♥ Glitter
♥ Watte
♥ gute Seife zum Säubern der Hände

Los geht’s!

image

Als erstes legt ihr Watte in das Glas und befüllt das Glas mit einer Farbe eurer Wahl (z.B. Blau). Dann drückt ihr die Watte in die Farbe, so dass sich die Watte damit vollsaugen kann.
Als nächstes gebt ihr noch etwas Glitter rein und rührt es um.
Und so macht ihr das mit den restlichen Farben bis das Glas mit Watte und Farbe voll ist. Ich habe frei nach Schnauze Watte reingemacht, also macht euch da mal keine Sorgen. 😀
Das war ein ziemlich kurzes DIY, aber es ist ja auch nicht so schwer.
Zur Not orientiert ihr euch an meinem Bild oder fragt mich einfach. 🙂

image

Wer Lust auf noch mehr tolle Ideen und kreative Verrücktheit hat,der sollte sich unbedingt Alis Blog anschauen und ihrer Facebook-Page ein Däumelinchen hinterlassen !

Advertisements

Wochenende in Bildern || 22.-24.4

Schon wieder eine Woche rum und schon wieder Zeit für unser #wib!

image

Das Wochenende startete für die Mäuse auf dem Stammspielplatz mit Oma. Hier zu sehen ist der Goldjunge,wie er ernst zur Rutsche marschiert,um zum ersten Mal ALLEINE zu rutschen .
Was war er stolz !

image

Danach gab es das obligatorische Eis im Lieblingscafè.  Wenn man dem Gesicht des Mausmeedchen Glauben schenkt,eine höchst ernstzunehmende Aufgabe,so ein Eisbecher !

image

Ich war währenddessen Zuhause und pinselte mich für den Freundinnenbesuch schön. Meine Palette ist mein ganzer Stolz.

image

So lecker,das Zeug. Irgendwas mit Kirsch-Banane. Mehr als die Hälfte ist noch drin,man wird ja erwachsen:D.

image

Das mit dem erwachsen hatte sich beim ausprobieren meiner Instapix-Polaroidkamera ziemlich fix wieder erledigt. Wir gackerten wie die Hühner,ich belichtete erst zuviel,dann zuwenig,dann fiel beim knipsen die Kamera aus ihrer Hand und wir hatten ein erschrockenes Polaroid … Herrlich.
Aber wie man sieht ist noch was bei rausgekommen!

image

Samstag Abends ging es auswärts essen,ich war mal mutig und habe mir verschiedene Arabische Sachen bestellt. Wenn man schon die Wurzeln hat…

image

Sonntag früh wurde mir das vom Mausmeedchen überreicht,mit der Erklärung das sei ein Prinzessinnenturm und ich dürfe darin wohnen.
Hach.

image

Das Mittagessen bestand aus kalter Pizza auf die Hand,weil es nachmittags schon zu Oma ging.
Dem Mausmeedchen schmeckts!

image

Bei Oma wird ganz viel Lego gebaut.
Das steht im Moment ganz hoch im Kurs!
Natürlich wurde auch da wieder was für mich gebaut,nämlich die…

image

…weltgrößte Geburtstagsblume.
Haaach.

image

Mit einem waschechten richtigen Superhelden endet heute unser Wochenende in Bildern,ich klicke mich jetzt bei fraumierau auf den Blogs der Kollegen durch deren #wib.

WiB || 14.-16.April

Dieses Wochenende war das harmonischste seit langem . Kein Stress,gute Gespräche und ausgeglichene Kinder .

image

Obwohl es regnete wie aus Kübeln,hatten der Goldjunge und das Mausmeedchen auf dem Rückweg vom Friseur richtig viel Spass. Mit Karacho durch die Pfützen,je tiefer desto besser . Laut kreischend. Und dann nach Hause kommen,patschnass,warme Kuschelsachen anziehen und dem Regen zugucken . Hach ja. Hab ich als Kind schon geliebt.

image

Wieder daheim wurde eine Runde mit dem Hund geschmust.  Lagen zu dritt mit Hund auf dem Bett,die Kinder an ihn gekuschelt. Ich finde es so wichtig dass sie mit Tieren aufwachsen.

image

Gespielt wurde natürlich auch . Mit dem Satz Bauklötze haben wir super die Grundfarben gelernt,kann ich nur weiter empfehlen.

image

Nach dem spielen ging es zu Oma,wo uns aus dem 6.Stock dieser Himmel erwartete.

image

Urlaubsgast Olive durfte natürlich auch nicht fehlen.  Ein Wochenende haben wir noch mit ihr,dann sind ihre Ferien vorbei. Ich habe mich so rettungslos in diese kleine Matschbirne verliebt !

image

Den Blog habe ich auch ein bisschen aufgemotzt,ich hoffe euch gefällt die Webansicht.

image

Das obligatorische Nagelfoto,diesmal mit ‚Sunday Funday ‚ von Essie.
Irgendwie gefällt mir die Farbe aber nicht an mir,darum habe ich sie meiner Mama geschenkt .

image

Und als Abschluss dieses tolle Foto vom Abendspaziergang. Ich finde ,es strahlt genau die Ruhe und den Frieden aus den der Sonntagabend mit sich bringt.

Wer noch mehr Wochenenden in Bildern anschauen will,der folge mir zu fraumierau.

Ein typischer Tag


Ich muss zugeben :
Ich bin ein Routinefetischist. Ohne meine festen Abläufe mutiere ich zum Nervenbündel,verlege alles,finde nichts und muss zum Schluss in eine Tüte atmen.
Aber als Zwillingsmutter ist diese Neurose ein Segen,denn ohne Organisation und zumindest einem Minimum an Zeitplänen bist du rettungslos verloren.

Darum also jetzt hier unser Alltag in Tageszeiten :

Morgens:

Zwischen 8 und 9 Uhr ist die Nacht vorbei. Die kleinen Herrschaften sind sofort im Spielmodus,während ich mit messerscharfen Sehschlitzen erstmal ein paar Minuten brauche. Nachdem ich bei vollem Bewusstsein bin fange ich zwei Bobbycar-Raser ein und es geht los : Wickeln,waschen anziehen .
Dann Bett machen,Ordnung schaffen und ab in die Küche,Frühstück zubereiten. Das machen wir grundsätzlich zu dritt . Ich hole alles was wir brauchen aus dem Kühlschrank,setze mich auf meinen Hocker und meine Helferlein bauen sich,auf ihren kleinen Ikea-Hockern stehend,neben mir auf. Kindermesser in die Hand,Gemüse nach Wahl und es wird geschnibbelt. Bei uns gibt’s jeden Morgen zum Brot eine kleine Schüssel Rohkost und seit kurzem Naturjoghurt mit Chia. Brot in den Toaster,alles aufs Tablett und ab geht’s.  Das Frühstück ist bei uns nie unter einer Stunde,wir genießen das total.

Mittags: bleibt bei uns die Küche kalt,wir sind noch satt vom Frühstück. Ist das Wetter schön,packen wir uns Sesamstangen ein und pilgern zum Spielplatz. Ist es schlecht,spielen wir Zuhause. Meistens malen wir oder ich lese vor . Nachmittags ist Ruhepause,wir lümmeln auf der Couch,kuscheln und schauen ‚The big bang theory ‚.

Abends: Bekommen wir meist Besuch von Oma. Dann wird zusammen gegessen und Oma muss sich alles anhören was tagsüber so gewesen ist . Sehr ausführlich.
Das ins Bett bringen hat ebenfalls seine festen Rituale.  Oma zieht Ihnen die Schlafanzüge an und schaut mit ihnen aus dem Fenster,wobei allen Verwandten und Freunden nebst Haustieren ‚Gute Nacht‘ gesagt wird . Mit vielen Eskimo-Küssen verabschiedet sich Oma und ich singe noch gefühlte 376x ‚La Le Lu‘. Die Nächte sind mal mehr mal weniger ruhig,wir schlafen im Familienbett und das klappt ganz gut.

In meinen 3 Jahren als Mutter habe ich vor allen eines gelernt: Organisation ist wirklich alles. Meine Kinder merken sofort wenn etwas nicht so ist wie immer und ich brauche dann immer ewig bis sie sich wieder beruhigen . Bei ihnen ist Routine das A und O zur Ausgeglichenheit,was ich sehr begrüße. Im späteren Leben ist auch nicht immer Action auf dem Plan und wie Jesper Juul schon sagte :

Kinder müssen sich auch mal langweilen.

Dem stimme ich zu,bei uns hat jeder Tag viele kleine Highlights statt immer wieder mega ‚Events‘.
Und wir leben sehr gut damit. Gnihihihi.
.

WiB|| 08.-10. April

Schon wieder ein Wochenende rum.
Und wir waren wieder dabei,unter anderem mit Spielplatzimpressionen,sortiertem Mamakram,selbstgemalten Bildern und dem besten American Cheesecake der Welt.

image

Am Freitag trug das Mausmeedchen dieses süße Outfit. Da sie absolut kein Kleidchen-Typ ist und mit Rüschen aussieht wie eine sehr alte Bauersfrau,weiche ich auf diesen Stil aus. Ernsthaft,als wir nach der Entbindung nach Hause fuhren,trug sie ein Babymützchen mit Rüschenborte. Sie sah aus wie eine zu klein geratene amerikanische Pilgerfrau.
Jedenfalls bin ich sehr froh dass H&M so tolle Hosen hat und wenn es doch mal ein Kleid sein soll habe ich zwei superliebe Freundinnen die ihre Nähmaschinen anschmeissen. Kat von Kat’s Needle and Thread und ich planen sogar demnächst ein Gewinnspiel für euch .
Aber psssst.

image

Natürlich müssen auch die Haarschleifen farblich passen.
Logisch, oder ?

image

Dann ging endlich die Oma-Zeit los und sie zogen gen Spielplatz. Ich durfte daheim bleiben und habe gleich mal meinen neuen Schmuck bestaunt.

image

Diese wunderschöne Kette mit drei Anhängern sowie das süße Armband mit Krönchen hat mir eine talentierte junge Facebook-Dame gezaubert. Sie macht soooo tollen Schmuck dass ich definitiv arm werde bei ihr .
Das ist nämlich natürlich NICHT alles was ich von ihr habe.
Wenn ihr auf Facebook seid,überzeugt euch selbst : SchmuckDichSchöner..

image

Völlig ausgepowert kamen die Mäuse zurück und das Mausmeedchen beendete ihren Tag offiziell so…

image

Samstag wurde der Hund einer Bekannten geschoren,das war für Aaron so faszinierend dass er jetzt selbst nächste Woche einen Friseurtermin hat.

image

Während des obligatorischen Oma-Spielplatzbesuch hatte ich Zeit hierfür.
Ich bin bekennender Makeup-Junkie und nun schon so weit,dass ich alles nach Farbton sortiere.

image

Der Sohn ist da ähnlich gestrickt. Irgendwann fängt er beim malen immer an die Stifte nach Farbe zu sortieren .
Das auf dem Bild ist übrigens ein Balkon mit Blumen.

image

Kuchen ! Käsekuchen! Ämerrikän Tschiescääk! Gebacken von einer tollen Bäckerin, aus Omas Bekanntenkreis.
Sogar der Sohn,seines Zeichens fleischfressende Pflanze,sagte im Brustton der Überzeugung „Lecker!“.
Es ist ein inneres Blumenpflücken.

Das war’s schon wieder für dieses Wochenende,es war lecker, lustig und sogar produktiv.
Wer noch mehr #wib sehen möchte,der schaue bei der frischgebackenen dreifach-Mama FrauMierau.
Ich werde das jetzt tun und mich über die vielen tollen Berichte freuen !