Wutzwerge 2.0

Ich habe bei der lieben Emma von emmaswunderwelt einen sehr süßen
-und sehr wahren !- Post zum Trotzalter der Autonomiephase gelesen und beschlossen,mich einzureihen. Im Moment kann ich wirklich ein Lied davon singen,besonders Fräulein hat ihre Fähigkeiten darin nahezu perfektioniert.

Es ist alles vertreten,vom hinwerfen über schreien bis vor Wut irgendwo reinbeissen. Und es hilft meistens nichts . Wie oft habe ich mir das wütende bisschen Mensch schon Brett-gleich unter den Arm geklemmt und mit ihr den Tatort verlassen um sie aus der Situation rauszunehmen. Wisst ihr was das in 80% der Fälle bringt ?

Richtig . Nichts.

Um das ganze Szenario zu veranschaulichen,hier unser Tagesablauf bis zum Mittagsschlaf.

Es ist 8 Uhr . Manchmal auch 8.30 Uhr und ich erwache,weil mir der kleine Chef ins Auge piekt und nuschelt : „Mama aufdehen,pullan gehen.“ Mein Einwand dass ich noch gar nicht muss,wird ignoriert und so ziehen wir zu dritt ins Bad . Während ich dort versuche zu mir zu kommen,beginnt der erste Akt des Dramas.

„Neiiin iß will Mama Arm !“
Unser Bad ist nicht groß,ich nicht gerade schmal und 2 Kleinkinder wollen genügend Platz auf meinen Knien.
Mal abgesehen davon dass das logistisch unmöglich ist,möchte ich während des „pullans“ auch niemanden auf dem Schoß haben .

Nachdem ich den ersten Akt einfach ignoriere,widmen wir uns dem fertig machen der Herrschaft. Wo es auch schon weitergeht.

„Will niß Mindel! Will niß Hose!“
Äh,ja mein Kind . Auch mit Rücksicht auf eine Hosenphobie musst du eine anziehen . Auch wenn es immer die Falsche ist .
Und ohne Windel ? Haha.

Das ganze Theater wiederholt sich dann gleich nochmal,das ist einer der tollen Vorteile von Zwillingen .

Mittlerweile bin ich das erste Mal völlig fertig und begebe mich in die Küche .
Während ich Unmengen an Toast toaste und Gemüse klein schnippele eskaliert im Flur der Kampf um ein bestimmtes Spielzeug. Der Bruder schlägt es der Schwester auf den Kopf,die wiederum wütend aufschreit und den Bruder an den Haaren packt. Ich trenne die Kontrahenten und schwöre ihnen dass ich sie von ihrer ersten Party in Leggings abholen werde,wenn sie nicht sofort aufhören .
Das verstehen sie natürlich nicht ,aber mich beruhigt die Vorstellung ungemein und ich kehre zu meinem Toast zurück .
3 Minuten später taucht ein kleiner Wuschelkopf in Küchenschrankkanten-Höhe neben mir auf und verlangt „Täsetoost“. Ich erkläre dass der Toast noch toastet,was auf totales Unverständnis und Gebrüll seitens des Wuschelkopfes stößt. Nun denn . Ich bin mittlerweile fertig und steige über das wütende Persönchen auf dem Küchenboden,um den Tisch zu decken.
Während ich den Toast hole entdeckt der kleine Chef die Butter und genießt sie ein wenig pur. Innerlich würge ich kurz und schmiere eiligst einen Toast für ihn . Natürlich falsch,denn er will „kein täse,ßinken!“ . Also pule ich den Käse runter und belege neu mit Schinken . Für 10 Minuten wird friedlich geschmatzt und just in dem Moment als sich meine Kiefermuskeln entkrampfen , beschließen sie geschwisterlich zu rennen. Mit vollem Mund . Ich erkläre dass das Frühstück beendet ist wenn sie rennen . Das interessiert Sie wenig. Umso empörter (und lauter !) ist ihre Reaktion als ich es tatsächlich durchziehe.

Als ich mit allem fertig bin ist es 11.30 Uhr. Nur noch 30 Minuten bis zum Mittagsschlaf. Ich aktiviere meinen inneren Cheerleader und hole das beliebte Spielzeug . Im Moment bunte Bausteine . Man könnte meinen ,die einzigen Bausteine auf Gottes grüner Erde .
Zumindest wenn man den anschaulichen Machtkämpfen meiner Zwillinge um eben diese Beachtung schenkt .

„Iß will plau! Nein niß delb! PLAU!“
Ich rede mit Engelszungen,während ich mir innerlich wünsche ich wäre „plau“.

Und dann,endlich,ist es 12 . Wir begeben uns ins Bett,wo es unter Protest eine Windel gibt ,sammeln Schnuffitücher und Kuschelkissen ein und legen uns hin . Ich erzähle noch ihre Lieblingsfeuerwehrgeschichte und gerade als ich mich beglückwünschen will,setzt sich einer der Beiden hin .

„Niß liegen. Niß heia machen .“
%€£¥$#@ !!!! denke ich nur,versuche aber ruhig zu bleiben . Ich lege mich wieder hin und sage lässig dass er/sie dann eben sitzt,dass ich jetzt aber schlafe. Ich schließe die Augen und höre nach maximal 10 Minuten ein plumpsen. Als ich sicher bin dass Beide schlafen,stehle ich mich raus.
Oder schlafe mit ein .
So eine Autonomiephase ist nämlich wirklich anstrengend !

Demnächst folgt dann als 2.Akt die Nachmittagszeit ;).

Veröffentlicht mit WordPress für Android

Advertisements

11 Gedanken zu “Wutzwerge 2.0

  1. *lachtränen wegwisch*
    Von welchen Kindern schreibst du? 😁
    Ich habe auch ein Pärchen und die Minihexe ist um Lichtjahre schlimmer als ihr Bruder. Sie flippt bei jedem nichtigen Anlass aus, brüllt auf dem Fußboden und kriegt sich kaum noch ein. (LASS MIR!!!!!!!!!!!!!!!! *schreibrüll* Und bei uns beginnt der Tag aka ZwergenAufstand um 6:30 😣

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s