Blogparade die Erste !

image

Bei mir wird es hier bald was ganz tolles geben …

Meine erste Blogparade !

Tadaaa…Bin schon ganz aufgeregt. Aktuell stelle ich die Teilnehmer auf,wer von euch Zwillingseltern mitmachen möchte , der schreibe mir eine E-Mail :  (mamanibloggt@gmail.com ). Das Ganze wird im Januar starten und dreht sich um folgendes :

Wann habt ihr von eurem Doppelpack erfahren und wie habt ihr reagiert ? Wie haben eure Familie und Freunde reagiert und inwiefern hat es eventuell die Dinge verkompliziert ?

Ihr könnt frei Schnauze schreiben oder euch für die Interviewvariante  entscheiden . In dem Fall schicke ich euch die Fragen zu .

Ich bin sehr gespannt auf eure Erfahrungen und freue mich auf viele spannende Geschichten !

Veröffentlicht mit WordPress für Android

Wutzwerge 2.0

Ich habe bei der lieben Emma von emmaswunderwelt einen sehr süßen
-und sehr wahren !- Post zum Trotzalter der Autonomiephase gelesen und beschlossen,mich einzureihen. Im Moment kann ich wirklich ein Lied davon singen,besonders Fräulein hat ihre Fähigkeiten darin nahezu perfektioniert.

Es ist alles vertreten,vom hinwerfen über schreien bis vor Wut irgendwo reinbeissen. Und es hilft meistens nichts . Wie oft habe ich mir das wütende bisschen Mensch schon Brett-gleich unter den Arm geklemmt und mit ihr den Tatort verlassen um sie aus der Situation rauszunehmen. Wisst ihr was das in 80% der Fälle bringt ?

Richtig . Nichts.

Um das ganze Szenario zu veranschaulichen,hier unser Tagesablauf bis zum Mittagsschlaf.

Es ist 8 Uhr . Manchmal auch 8.30 Uhr und ich erwache,weil mir der kleine Chef ins Auge piekt und nuschelt : „Mama aufdehen,pullan gehen.“ Mein Einwand dass ich noch gar nicht muss,wird ignoriert und so ziehen wir zu dritt ins Bad . Während ich dort versuche zu mir zu kommen,beginnt der erste Akt des Dramas.

„Neiiin iß will Mama Arm !“
Unser Bad ist nicht groß,ich nicht gerade schmal und 2 Kleinkinder wollen genügend Platz auf meinen Knien.
Mal abgesehen davon dass das logistisch unmöglich ist,möchte ich während des „pullans“ auch niemanden auf dem Schoß haben .

Nachdem ich den ersten Akt einfach ignoriere,widmen wir uns dem fertig machen der Herrschaft. Wo es auch schon weitergeht.

„Will niß Mindel! Will niß Hose!“
Äh,ja mein Kind . Auch mit Rücksicht auf eine Hosenphobie musst du eine anziehen . Auch wenn es immer die Falsche ist .
Und ohne Windel ? Haha.

Das ganze Theater wiederholt sich dann gleich nochmal,das ist einer der tollen Vorteile von Zwillingen .

Mittlerweile bin ich das erste Mal völlig fertig und begebe mich in die Küche .
Während ich Unmengen an Toast toaste und Gemüse klein schnippele eskaliert im Flur der Kampf um ein bestimmtes Spielzeug. Der Bruder schlägt es der Schwester auf den Kopf,die wiederum wütend aufschreit und den Bruder an den Haaren packt. Ich trenne die Kontrahenten und schwöre ihnen dass ich sie von ihrer ersten Party in Leggings abholen werde,wenn sie nicht sofort aufhören .
Das verstehen sie natürlich nicht ,aber mich beruhigt die Vorstellung ungemein und ich kehre zu meinem Toast zurück .
3 Minuten später taucht ein kleiner Wuschelkopf in Küchenschrankkanten-Höhe neben mir auf und verlangt „Täsetoost“. Ich erkläre dass der Toast noch toastet,was auf totales Unverständnis und Gebrüll seitens des Wuschelkopfes stößt. Nun denn . Ich bin mittlerweile fertig und steige über das wütende Persönchen auf dem Küchenboden,um den Tisch zu decken.
Während ich den Toast hole entdeckt der kleine Chef die Butter und genießt sie ein wenig pur. Innerlich würge ich kurz und schmiere eiligst einen Toast für ihn . Natürlich falsch,denn er will „kein täse,ßinken!“ . Also pule ich den Käse runter und belege neu mit Schinken . Für 10 Minuten wird friedlich geschmatzt und just in dem Moment als sich meine Kiefermuskeln entkrampfen , beschließen sie geschwisterlich zu rennen. Mit vollem Mund . Ich erkläre dass das Frühstück beendet ist wenn sie rennen . Das interessiert Sie wenig. Umso empörter (und lauter !) ist ihre Reaktion als ich es tatsächlich durchziehe.

Als ich mit allem fertig bin ist es 11.30 Uhr. Nur noch 30 Minuten bis zum Mittagsschlaf. Ich aktiviere meinen inneren Cheerleader und hole das beliebte Spielzeug . Im Moment bunte Bausteine . Man könnte meinen ,die einzigen Bausteine auf Gottes grüner Erde .
Zumindest wenn man den anschaulichen Machtkämpfen meiner Zwillinge um eben diese Beachtung schenkt .

„Iß will plau! Nein niß delb! PLAU!“
Ich rede mit Engelszungen,während ich mir innerlich wünsche ich wäre „plau“.

Und dann,endlich,ist es 12 . Wir begeben uns ins Bett,wo es unter Protest eine Windel gibt ,sammeln Schnuffitücher und Kuschelkissen ein und legen uns hin . Ich erzähle noch ihre Lieblingsfeuerwehrgeschichte und gerade als ich mich beglückwünschen will,setzt sich einer der Beiden hin .

„Niß liegen. Niß heia machen .“
%€£¥$#@ !!!! denke ich nur,versuche aber ruhig zu bleiben . Ich lege mich wieder hin und sage lässig dass er/sie dann eben sitzt,dass ich jetzt aber schlafe. Ich schließe die Augen und höre nach maximal 10 Minuten ein plumpsen. Als ich sicher bin dass Beide schlafen,stehle ich mich raus.
Oder schlafe mit ein .
So eine Autonomiephase ist nämlich wirklich anstrengend !

Demnächst folgt dann als 2.Akt die Nachmittagszeit ;).

Veröffentlicht mit WordPress für Android

WWiB – Weihnachts-Wochenende in Bildern .

Obwohl ich nach diesem turbulenten Festwahnsinn eigentlich schon komatös bin , ist hier natürlich unser Wochenende in Bildern .
Wer noch mehr tolle Bilder von tollen Bloggern sehen will , der schaue bei Frau Mierau :).

Ein paar Weihnachtsbaum-Impressionen.

image

Unser Hasemannbaum.

image

Liebe.

image

Ella,mein Enkelkind !

image

Foodpoorn.

image

Noch mehr Foodpoorn.

image

Heiligabend Outfit ♡.

image

Süßer Foodporn.

image

Himmel über Kreuzberg. Ohne Filter !
Wie schön ist das bitte ?

image

Besser wurde es auf meinem Twitter nicht .

image

Sehr süß und liebevoll gestaltete Weihnachtsgrüße von einer anderen Zwillingsmama bekommen ♡.

image

Der Tag nach den Tagen . SPIELEN !

Veröffentlicht mit WordPress für Android

Weihnacht oh Weihnacht.

Neben unserem Wochenende in Bildern habe ich auch einen ausführlichen Post von unserem Weihnachtsfest,gegliedert in Heiligabend,1.Feiertag , 2. Feiertag und dem Tag danach .

Heiligabend :

„Hasemann tommt!Hasemann tommt !“   Aus unerfindlichen Gründen können meine Kinder Weihnachtsmann nicht aussprechen . Ich schaue auf die Uhr,9 Uhr morgens . Wir schauen uns noch ein süßes Youtubevideo an,in dem der Hasemann seinen Schlitten besteigt und durch endlose Schneeweiten seinen Weg antritt. Ich erkläre,dass er dann abends bei uns eintrifft,was die Kinder völlig in Hysterie verfallen lässt. Mit 2 gleichzeitig erzählenden kleinen Leuten im Schlepptau mache ich uns alle drei tageslichttauglich und wir frühstücken. Kaum sitzen wir,klingelt es . Unser älterer griechischer Nachbar steht vor der Tür und hat Pralinen für meine Mutter und mich,sowie jeweils eine Tafel Kinder- und eine Tafel Lindtschokolade für die Mäuse. Ich bin gerührt und drücke seine Hand,während er lächelnd dem Hasemann tommt ! – Gebrüll lauscht und meinen Monstern über die Haare streichelt. Wir verabschieden uns und gehen Geschenke einpacken ,für Oma und die Patentante. Dazwischen findet das Mausmeedchen aber noch massig Zeit Schokolade zu essen. Die wir bald wiedersehen.
Meine Mutter kommt an und wir beginnen den Baum zu schmücken. Die Kinder haben einen Riesenspaß und helfen fleißig mit.

image

Ä Tännschen. Ein Tannenbäumchen.

Nach gut einer Stunde lege ich die 2 zum Mittagsschlaf hin und mich daneben .
Nach nicht allzu langer Zeit passiert es dann,das Mausmeedchen setzt sich auf,jammert „Mama!“ und ich kann der gefutterten Schokolade Hallo sagen .
Und das mir . Der Kotzphobikerin überhaupt. Ich konnte mich nicht mal in der Schwangerschaft übergeben .
Aber Gott sei Dank war meine Mutter da,also rief diesmal ich Mamaaa! . Die Kleine war danach halbkomatös und schlief noch eine gute Stunde auf meinem Bauch weiter .
Kein Wunder,das erste Mal übergeben und das an Weihnachten !

image

Moi on Twitter.

Gegen 18 Uhr war dann alles fertig .
Essen,Besuch,alle angezogen und am Tisch.
Bei uns gibt es traditionell an Heiligabend Fondue,schon seit meiner Kindheit .

image

Dann endlich,Bescherung ! Der Weihnachtsmann brachte doch tatsächlich eine Werkbank,eine Hello Kitty-Kinderküche,ein Müllauto und eine Babyborn!
Die Bilder dazu gibt’s für euch aber erst beim #WiB am Montag ;).

Nach einem langen aber schönen Abend ging unser Besuch und wir brachten die Mäuse ins Bett. Sie schliefen total erledigt sofort ein,also konnten meine Mutter und ich uns noch ins Wohnzimmer setzen und uns unterhalten.
Der Friede währte nicht lange,denn kaum war ich im Bett kotzte sie weiter.
3x. Mit dem entsprechenden Betten beziehen waren wir dann bis morgens um halb 6 gut beschäftigt.
Den ersten Feiertag verbrachten wir dann im Slow Motion – Modus. Spielen,schöne Filme und kuscheln.
Den 2. Feiertag hatten wir etwas mehr Action,da wurden von meiner Mutter und der Tante Küche und Werkbank zusammen gezimmert. Nach dem Nickerchen tönte das letzte Mal für dieses Jahr ein begeistertes HASEMANN WAR DA! durchs Haus .

image

Morgen kommt dann noch 1x Besuch und dann fangen auch schon die Silvesterplanungen an .
Es lief alles anders als geplant,aber es war nichtsdestotrotz schön.
Nächstes Jahr hätte ich es nur gerne speifrei :D!

Blogparade : Fieber.

Bis jetzt sind wir, was Kinderkrankheiten angeht,wirklich verschont geblieben .
Was wir aber öfter haben sind Erkältungen nebst Fieber . Besonders Hausmann fiebert gerne schnell und auch hoch . Als er das 3 Tage-Fieber hatte sagte das Thermometer beängstigende 40,5 Grad an . Generell ist er relativ munter,so dass ich ihm tagsüber keine Medikamente gebe sondern ihn luftig anziehe und ihm gekühlte Getränke gebe . Das war ein Tipp von unserem alten Kinderarzt,von innen kühlen . Was ich wirklich niedlich finde ist,dass er extrem viel erzählt wenn er Fieber hat . Und wehe man antwortet nicht auf seine drölftausend Fragen .
Abends wird er jedoch quengelig,da bekommt er FieberSaft oder Zäpfchen . Ich messe nachts kein Fieber,tagsüber messe ich im Poppes. Besonders lange fiebert er aber nie , im Schnitt 2 -3 Tage .
Fräulein fiebert sehr selten und wenn , dann steckt sie es so nebenbei weg und schläft ein bisschen mehr .
Typisch Frau halt ;).

Bei Dajana läuft die Blogparade noch bis zum 31.12.2015 in Kooperation mit Braun. Schaut doch mal vorbei !

Veröffentlicht mit WordPress für Android